• English
  • Deutsch
Blog Food Travel

Reisetipps und Essensideen

Hallo Ihr alle!

Wir wünschen Euch wunderschöne Weihnachten und schöne Ferien, wo auch immer und was auch immer Ihr feiert!

Für uns ist es dieses Jahr das erste Mal, dass wir Weihnachten ohne unsere Familien feiern – so aufregend! Ich würde sagen es ist sowohl etwas traurig, als auch eine tolle Erfahrung Heilig Abend ohne unsere Familien aber dafür mit guten Freunden zu verbringen 🙂 Wir werden ein super leckeres veganes Weihnachtsessen genießen (es ist so ironisch, dass viele Menschen “Das Fest der Liebe” feiern, während auf Ihren Tellern Tiere liegen die für sie umgebracht werden mussten..) und einfach einen gemütlichen Abend mit Weihnachtsliedern, Plätzchen und Bescherung verbringen.

Heute möchten wir einige unserer Tipps fürs Reisen mit Euch teilen und Vorschläge geben, was man gutes zu Essen mit auf Reisen nehmen kann, egal ob es fürs Fliegen, einen Roadtrip oder was auch immer ist! Also lasst uns beginnen 🙂

Tipps fürs Fliegen

Nehmt eine leere Wasserflasche mit

Wir haben das Gefühl, dass ganz egal wohin oder wie lange man fliegt, im Flieger nie genügend kostenfreie Getränke angeboten werden, um gut hydriert zu bleiben. Es ist ganz egal wohin man fliegt und von welchem Flughafen aus, es ist immer erlaubt eine leere Trinkflasche mit durch den Sicherheitscheck zu bringen. Bringt einfach eine leere Plastik- oder Aluminium Wasserflasche mit in Eurem Handgepäck und vergesst nicht, sie nach dem Sicherheitscheck an einem Wasserhahn aufzufüllen. So habt Ihr auch während dem Fliegen genügend Wasser dabei!

Snacks werden Dich retten

Wir haben leider die Erfahrung gemacht, dass keine Airline mit der wir bisher geflogen sind vegane Snacks anbietet. Bei Kurzstreckenflügen kann man oft Snacks kaufen oder sie sind im Ticketpreis enthalten, diese bestehen jedoch oft aus Sandwiches mit Wurst, Käse oder sogar Fisch, oder aus Chips oder Crackern die nicht immer vegan sind. Der einzige andere Snack der uns eingefallen ist, den man bei manchen Flügen bekommen kann, sind Erdnüsse.

Wir bringen gerne unsere eigenen Snacks mit, um auf dem Flug nicht hungrig zu werden. Das könnten zum Beispiel Sandwiches, Früchte, Kekse, Gemüsesticks, Nüsse, Müsliriegel oder Süßigkeiten sein. Aber vergesst nicht, dass es nicht erlaubt ist, Flüssigkeiten mitzubringen!

Tipps zum Thema Geld

Es ist immer gut im Ausland Geld abheben zu können, denn wenn man vor der Reise Geld wechselt kostet dies Gebühren. Wir empfehlen eine Kreditkarte der Bank N26, denn mit dieser Karte können alle Transaktionen über eine App oder online ausgeführt werden. Das bedeutet man kann die Karte auch sofort über die App sperren lassen, falls man sie verlieren sollte. Mit dieser Karte kann man überall auf der Welt bis zu fünf Mal monatlich kostenlos Geld abheben. Falls Ihr gerne mehr darüber erfahren möchtet, meldet Euch gerne und wir schicken Euch einen Link.

Oft wenn man an ausländischen Geldautomaten Geld abheben möchte wird man gefragt, ob man die Währung umrechnen lassen möchte oder nicht. Unser Tipp ist, immer die Währung des Landes zu wählen in dem man sich gerade befindet. Dann wird der Betrag im Heimatland von der eigenen Bank umgerechnet und man erhält einen besseren Wechselkurs!

Allgemeine Tipps

Um sich während dem Reisen nicht zu langweilen, geht sicher, dass Ihr genug Musik heruntergeladen habt die Ihr unterwegs hören könnt. Eine weitere Möglichkeit ist es, sich Hörbücher oder Podcasts herunterzuladen. Ihr könnt viele auf Spotify oder sogar auf Youtube finden.

Wenn Ihr gerne lest, geht vor der Reise sicher Euch genügend Ebooks heruntergeladen zu haben oder ein richtiges Buch einzupacken.

Wenn wir zusammen reisen, dann bringen wir immer unseren geliebten Kopfhörer Splitter Adapter mit. So sparen wir Akku auf einem Gerät und können Musik oder Hörbücher miteinander teilen, wenn wir nebeneinander sitzen. Man findet diese Adapter in Elektrofachgeschäften oder in vielen Online Shops, hier mal ein Beispiel: https://www.amazon.de/Avantree-Kopfh%C3%B6rer-Splitter-Kompatibel-Smartphones-Black/dp/B00FS6YU6G/ref=sr_1_25_sspa?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1514056322&sr=1-25-spons&keywords=headphone+splitter&psc=1

Falls Ihr auf Eurer Reise in einem Hostel unterkommt, ist es gut ein kleines Schloss mitzubringen. Viele Schließfächer in den Hostels haben schon Schlösser angebracht, aber wir haben es jetzt auch schon oft erlebt, dass man fürs Ausleihen eines Schlosses eine Gebühr zahlen musste, oder dass es keine gab.

Wenn ihr Teetrinker*innen seid, bringt Eure eigenen Teebeutel mit auf Reisen! Heißes Wasser bekommt man immer irgendwo umsonst. Fragt einfach an der Rezeption, einem Imbiss oder einem anderen Geschäft nach. So spart ihr Geld, Ihr müsst keine ganze Teepackung rumschleppen wenn ihr unterwegs Tee kauft und Ihr habt eine größere Auswahl an Teesorten. Ich kann mir vorstellen, dass dieser Tipp auch gut mit löslichem Kaffee anwendbar ist!

Essen für Roadtrips, Schifffahrten, Zug- oder Busreisen o.Ä.

Wie Ihr sehen konntet, sind wir nun die letzten Monate doch ganz schön rumgekommen hier in Skandinavien. Wir waren auf Fähren, kleineren Schiffen, in Reisebussen und Zügen und wir haben ein Auto gemietet – und wir haben uns IMMER Essen für den Anfang mitgenommen. Als Veganer*in ist es immer gut, etwas zu Essen mitzunehmen, da es sein kann, dass es in anderen Ländern schwerer ist auf die schnelle etwas zu Essen zu finden, wenn man nicht weiß wo man schauen soll. Im Allgemeinen möchten wir jedoch betonen, dass wir normalerweise keine Schwierigkeiten haben etwas veganes zu finden – man kann immer auf die Basics zurückgreifen, die natürlicherweise vegan sind (Z.B. Obst, Gemüse, Brot, Hummus, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte etc.).

Wir würden Euch gerne zeigen, was wir zu unserem letzten Trip nach Dänemark mitgenommen haben – einfach um ein Beispiel aufzuzeigen.

Da wir wissen, dass wir auf Reisen tendenziell ungesünder Essen als wenn wir Zuhause sind, versuchen wir immer etwas gesundes mitzunehmen. Hier haben wir zum Beispiel eine große Portion Reis abgekocht und ein einfaches Curry dazu zubereitet. Ich habe einfach das ganze Gemüse was wir noch aufbrauchen mussten zusammen in eine Pfanne geworfen, das war dann Rosenkohl, Aubergine, Karotten, Zwiebeln und Kichererbsen. Später kamen dann noch Kokosmilch und Gewürze dazu und eine rohe Paprika und Erdnüsse für etwas mehr Biss.

Das Essen ist gesund (mit braunem Reis wäre es natürlich gesünder), sättigend und wir konnten damit die Reste die wir noch im Kühlschrank hatten aufbrauchen. Natürlich könnte man auch viele andere Mahlzeiten zubereiten, aber wir lieben Reis und essen ihn sowieso oft kalt, weswegen wir uns hierfür entschieden haben. Ich habe mal kurz überlegt, was man noch so auf reisen mitnehmen könnte: einen Salat mit Dressing in einem leeren Marmeladenglas, Couscous-/Bulgur-/ oder Hirsesalat, Müsli, Milchreis, Gemüsepfanne, Nudelsalat, selbstgemachte Pizza oder Quiche – es gibt soooo viele Möglichkeiten!

Außerdem nehmen wir meistens noch Obst, kleinere Snacks und einen Brotaufstrich mit.

Ein weiterer Tipp ist außerdem, zumindest Salz & Pfeffer einzupacken (und für uns Sriracha), dann muss man unterwegs keine viel zu großen unhandlichen Packungen kaufen.

Denkt immer daran, Euer eigenes Besteck mitzubringen 🙂

Nun hoffen wir, dass Ihr durch diesen Eintrag etwas inspiriert wurdet oder einen nützlichen Tipp für Euch gefunden habt und dass Euch wundervolle Reisen bevorstehen!

Unsere nächste Reise wird uns Mitte Januar nach Lappland führen! Das wird eine eiskalte aber bestimmt wunderschöne Erfahrung 🙂

Genießt die Ferien und wir wünschen Euch allen schonmal ein frohes neues Jahr!

Bis dann,

Anouk & Ken

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.