• English
  • Deutsch
Blog Europa Photography Reisen

Reise nach Kopenhagen, Malmö & Lund

Hejhej,

die Tage in Schweden werden immer noch kürzer und kürzer. Es wird inzwischen schon dunkel vor 15 Uhr und auch wenn es gerade keinen Schnee gibt ist es trotzdem kalt und frostig. Wir besuchen Weihnachtsmärkte, backen Plätzchen und treffen uns mit Freunden zum Abendessen oder um einen Film zu schauen. Diese gemütliche Zeit vor Weihnachten finden wir besonders schön!

Letztes Wochenende waren wir mal wieder auf einer Reise in einem für uns noch unentdeckten Land. Dieses Mal hat es uns nach Kopenhagen in Dänemark gezogen. Allerdings haben wir auch Malmö und Lund in Südschweden besucht. Diesen Trip haben wir wieder zusammen mit einer Freundin unternommen mit der wir auch schon in Norwegen, Russland, Finnland und Estland waren. Wir ergänzen uns super und dadurch macht das Reisen zusammen ganz viel Spass! 🙂

Sleep in Heaven Hostel in Kopenhagen 

Wir sind sehr, sehr früh am Freitag morgen mit dem Zug nach Kopenhagen gereist. Wir waren etwas mehr als fünf Stunden unterwegs und die Strecke hat uns für Hin und Zurück nur ca. 54€ p.P. gekostet. Ich mag es wirklich sehr mit dem Zug zu reisen. Es ist ein bisschen bequemer im Vergleich zum Bus, besonders wenn man diese kleinen Tischchen vor sich hat auf denen man essen oder Spiele spielen kann. 🙂 Nach der Ankunft haben wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft gemacht, die erste Nacht in Kopenhagen haben wir im “Sleep in Heaven” Hostel verbracht. Das sah von innen sogar noch schöner aus als von außen! Tagsüber waren wir in der unglaublich tollen Stadt unterwegs. Kopenhagen hat uns total überrascht. Wir hatten nicht wirklich große Erwartungen an die Stadt aber uns hat sie so gut gefallen! Wunderschöne alte Gebäude, gemütliche Cafés, bunte Straßenkunst und ein Marktplatz mit hunderten brennenden Kerzen die in Kreisformen aufgestellt wurden.

Nyhavn 

Abends sind wir in einen coolen Club namens “Culture Box”  feiern gegangen und daher war die Nacht für uns etwas kürzer 🙂 Am nächsten Tag haben wir unsere Sachen gepackt und haben nach einem langen Spaziergang und Besuch in Nyhavn den Flixbus nach Malmö in Schweden genommen. Nach etwas mehr als einer Stunde sind wir dort angekommen und haben uns daraufhin auf den Weg zu unserem süßen Airbnb Appartement gemacht. Wenn ihr nach einem tollen Ort zum Übernachten in Malmö sucht könnt ihr uns gerne fragen denn diese Unterkunft können wir auf jeden Fall weiterempfehlen! Malmö war ganz schön aber absolut nichts besonderes. Also wenn ihr nicht irgendwelche speziellen Pläne für die Stadt habt würden wir euch eher empfehlen irgendwo anders hinzugehen! 🙂 Die Altstadt war allerdings echt schön.

Malmös Altstadt

Am nächsten Tag haben wir das Museum für Moderne Kunst in Malmö besucht. Dort gibt es Schließfächer für das Gepäck! 🙂 Es gab zwei Ausstellungen von denen uns eine sehr gut gefallen hat! Es war eine Videoausstellung die verschiedene zeitgemäße und wichtige Themen ansprach wie Intersexualität, die Geschichten von geflüchteten Menschen und Stereotypen. Der Eintritt war frei – also falls ihr mal in Malmö seid, ist das Museum definitiv einen Besuch wert!

Zum Mittagessen waren wir in einem komplett veganen, asiatischen Restaurant zum All-you-can-eat Buffet essen.  Es war schön zu sehen, dass das super ankam und viele Leute dort waren! 🙂

Videoausstellung im Museum für Moderne Kunst, Malmö

Nach dem Mittagessen machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof und stiegen in einen Zug nach Lund. Die Fahrt dauerte erstaunlicherweise nur etwa zehn Minuten – wir dachten das würde viel länger dauern Im Vergleich zu Malmö hat uns Lund besser gefallen. Lund hat eine sehr schöne und weihnachtlich dekorierte Altstadt und wir besuchten eine tolle Kirche, die Universität und einen Pub. Nach ein paar Stunden ging es für uns wieder los und wir fuhren mit einem Nettbus zurück nach Kopenhagen. Für jede der Fahrten (Kopenhagen – Malmö, Malmö – Lund, Lund – Kopenhagen) haben wir pro Person weniger als 10€ gezahlt.

Kirche in Lund

Die letzte Nacht unserer Reise verbrachten wir im „Copenhagen Downtown Hostel“, das auch ganz gut war. Wir fanden jedoch das „Sleep in Heaven“  Hostel gemütlicher Es war trotzdem toll, zwei verschiedene Kopenhagener Hostels zu testen! Der Preis pro Person und pro Nacht lag in beiden Hostels bei etwa 15€.

An unserem letzten Tag sind wir etwas durch die Stadt spaziert und durch das wunderschöne Christiania. Die tollen bunten Häuser, Café’s und Lädchen haben es wirken lassen, als ob wir an einem ganz anderen Ort wären! Das war wirklich toll

Noch etwas, das wir auf jeden Fall empfehlen können ist die Kopenhagener Street Food Halle auf Paper Island, dort haben wir während unseres Aufenthalts zweimal gegessen. Es gab zum Beispiel super leckere vegane Jackfruit-Burger und Focacchia – aber auch noch viele andere vegane Mahlzeiten! Leider wird diese Street Food Halle demnächst schließen. Falls Ihr also die Möglichkeit haben solltet in nächster Zeit dort vorbeizuschauen solltet Ihr die Chance ergreifen!

Abends auf der Reise zurück nach Stockholm habe ich realisiert wie privilegiert wir sind, dass wir diese Reisen unternehmen können bei denen wir so viele Städte und Länder entdecken und eine wundervolle Zeit zusammen verbringen. Ich werde das niemals vergessen. Ich bin so dankbar für die tolle Zeit die wir hier zusammen in Skandinavien haben

Wir wünschen Euch allen eine wundervolle nächste Woche und dass sie Euch auch dankbar für vieele Dinge werden lässt, falls Ihr es nicht sowieso schon seid

Danke dafür, dass Ihr all unsere Blogeinträge lest übrigens! Wir sind oft überrascht, wie viele Menschen westrayandstay.com über die Woche besuchen!

Bis bald,

Anouk & Ken

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.