• English
  • Deutsch
Allgemein Europa Lifestyle Photography Travel

Einige unserer Lieblingsplätze in Stockholm

In diesem Blogeintrag wollen wir Euch ein paar unserer bisherigen Lieblingsplätze in Stockholm vorstellen. Es ist schwer, sich dabei für ein paar zu entscheiden. Aus diesem Grund werden wahrscheinlich noch weitere Einträge zu diesem Thema kommen 🙂

Lasst uns mit einem Platz anfangen, den wir sehr schnell entdeckt haben. Einige Tage nachdem wir hier angekommen sind und noch keine Pläne hatten, sagte Ken er würde mich zu einem Platz bringen um mich zu überraschen. Wir fuhren mit der Bahn bis zur Haltestelle “Slussen”. Nach einem etwa 10 minütigen Spaziergang kamen wir zu einem schmalen Weg über dem Wasser, mit Sicht auf Gamla Stan über einer Straße. Ken brachte mich zu “Monteliusvägen“, unserem liebsten Aussichtspunkt bis jetzt. Von dort aus hatten wir einen wirklich wundervollen Ausblick über die Altstadt Stockholms und auf den Sonnenuntergang. Monteliusvägen ist sehr nah an der Innenstadt von Södermalm, einem Stadtteil Stockholms und leicht zu erreichen auch wenn man nicht so viel Zeit hat 🙂

Ein anderer Aussichtspunkt den wir mochten ist “Skinnarviksberget“. Man erreicht diesen Aussichtspunkt wenn man bei der Bahnhaltestelle “Zinkensdamm” aussteigt und durch Södermalm, Stockholms alternatives Künstlerviertel, läuft. Skinnarviksberget ist noch höher gelegen als Monteliusvägen und man hat auch von dort aus einen tollen Ausblick über Gamla Stan. Wir haben einen Spitznamen für diesen Ort erfunden: “Puppenberg”, weil dort eine große weiße Stoffpuppe an einen Laternenpfahl gebunden war. Um zu diesem Aussichtspunkt zu gelangen, sollte man etwas mehr Zeit einplanen als für Monteliusvägen.

Einen weiteren Aussichtspunkt den wir nicht auslassen wollen, ist der Turm der City Hall (Stadthalle) in Stockholm. Im Vergleich zu den anderen Aussichtspunkten muss man hier einen Eintritt von 50 Schwedischen Kronen bezahlen. Die Aussichtsplattform ist etwa 106 Meter hoch und deswegen nichts für Menschen mit Höhenangst, aber für uns war es die Eintrittsgebühr auf jeden Fall wert! Das coole ist, dass man, nachdem man einige hundert Stufen erklommen hat, mit einer Rundumsicht über Stockholm belohnt wird. Man kann um die Spitze des Turmes herumlaufen! Leider ist der Turm nun aufgrund einer Winterpause geschlossen, aber falls Ihr mal im Frühling oder Sommer hier sein solltet, empfehlen wir Euch auf jeden Fall dorthin zu gehen 🙂 Auch die City Hall alleine ist ein imposantes Gebäude und auf jeden Fall einen Besuch wert!

Okay genug von Aussichtspunkten. Wenn Ihr in Stockholm hungrig seid und schwedische Spezialitäten ausprobieren möchtet, solltet Ihr das Mitt Café besuchen! Dieses süße Café hat erst vor etwa zwei Monaten geöffnet und liegt direkt an der Bahnhaltestelle Gamla Stan. Die Betreiber des Cafés sind total freundlich und sprechen einige Sprachen, inklusive Deutsch. Hier werden vegane aber auch nicht vegane Spezialitäten angeboten, also ist es am besten kurz nachzufragen welche vegan sind. Natürlich bekommt man dort auch allerlei Kaffeespezialitäten, frisch zubereitete Smoothies und auch herzhafte Mahlzeiten. Die Atmosphäre im Mitt Café mit den bunt bemalten Wänden und der Indie- und Reggaemusik im Hintergrund ist wirklich sehr gemütlich und freundlich. Wir empfehlen deren veganen Karottenkuchen und die Chokladbollar!

Wenn man über Stockholm spricht, denken die meisten erstmal an Großstadtflair und Plätze in der Stadt. Wir mochten jedoch einige Orte in der Natur & nicht weit weg vom Trubel der Innenstadt auch sehr gerne! Ein Beispiel dafür ist der Ort “Farsta Strand“. Falls Ihr Euch dafür interessiert, schaut Euch doch den Post von vor drei Wochen an 🙂 Ein anderer Platz über den wir hier noch nicht geschrieben haben, ist das Nacka Naturreservat. Wir waren dort das erste Mal, als uns gute Freunde aus Deutschland besucht haben – wir hatten eine echt schöne Zeit! Wir hatten Glück im September dort zu sein, als alle möglichen Sorten von Pilzen zu finden waren! Das Reservat ist ganz schön groß, weswegen wir auf jeden Fall wieder hingehen werden um mehr zu erkunden. Es ist einfach so schön entlang eines Sees und durch den Wald spazieren zu gehen, vor Allem weil dort nicht viele andere Menschen unterwegs sind.

Eine weitere Gegend die auf jeden Fall einen Besuch wert ist, ist der Park entlang des Wassers nahe der Haltestelle “Hornstull”.  Neben einem der tollen kostenlosen Outdoor Fitnessstudios in Stockholm, findet man dort auch die Möglichkeit baden zu gehen! Als es noch warm war, sind wir für ein kurzes Bad an den Strand “Tantostranden” gegangen. Es handelt sich um einen Sandstrand am Rand des Parks, der jedoch ziemlich zentral gelegen ist. Falls Ihr also gerne mal schwimmen gehen möchtet aber keine Zeit oder Lust habt zu einem der Seen am Rande Stockholms zu fahren, ist dies eine tolle Alternative 🙂

Wir haben in diesem Eintrag noch keine Restauranttips oder Einkaufsmöglichkeiten erwähnt, da wir hierfür noch weitere Eintragsideen haben – bleibt also gespannt auf mehr Tipps zu tollen Plätzen in Stockholm! 🙂 Wir hoffen Ihr konntet etwas aus diesem Eintrag für Euch mitnehmen und dass Ihr einen oder zwei dieser Plätze besuchen werdet, wenn Ihr mal in Stockholm sein werdet. Ihr werdet Euch bestimmt in die Stadt verlieben, so wie wir es getan haben..:)

Wir senden Euch liebe Grüße vom Meer, denn wir sind momentan wieder auf einer Schiffsreise – nächste Woche werden wir Euch mehr darüber erzählen!

Bis dann,

Anouk & Ken

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.