• English
  • Deutsch
Blog Europa Travel

Eine Schiffsreise nach Riga

Es ist Sonntagabend, also Zeit für einen neuen Blogeintrag!

Dieses mal soll es um einen Ausflug nach Lettland gehen. Wir haben Anfang der Woche spontan einen Wochenendtrip nach Riga gebucht. Freunde von uns hatten erfahren, dass es einen Anbieter für Fährfahrten gibt, bei dem man eine Kabine für vier Personen für nur 89€ buchen konnte! 🙂

Es ging Freitag um 17 Uhr vom Fährhafen in Stockholm los. Um ca. 11:00 Uhr (mit einer Stunde Zeitverschiebung) sind wir angekommen. Relativ verschlafen und mit leichten Nachwirkungen der durchfeierten vorangegangen Nacht sind wir in Richtung Stadt spaziert. Wir hatten uns alle nicht großartig über die Stadt informiert und wussten nur, dass die Altstadt Rigas sehr schön sein soll. Deshalb war das auch unser Ziel!

An einem großen Marktplatz angekommen haben wir uns dazu entschieden erstmal einen Kaffee zu trinken um der restlichen Müdigkeit den Kampf anzusagen. Zu unserem Glück gab es in dem Café auch frisch zubereitete Smoothies zu kaufen. Eine Vitaminbombe am morgen hilft immer! 🙂

(© Anke Zimmermann)

Mit den Getränken bewaffnet sind wir also weiter durch die Altstadt spaziert, an einer Kundgebung an dem Museum über die Unabhängigkeit Rigas vorbei in Richtung der “Markthallen”. In einem kleinen Distrikt in dem es mehrere sehr große Hallen gab, wurde alles Mögliche verkauft. Außerhalb davon ging es auf einem Marktplatz mit ganz vielen Ständen weiter. Obst, Gemüse, Nüsse, selbst gestrickte Kleidung, altes Geschirr und vieles mehr gab es hier zu kaufen.

Da wir inzwischen schon hungrig waren gab es für uns jeweils eine riesige Nektarine für etwas mehr als 1€ pro Stück. Wir hatten das Gefühl, dass uns die Frau am Stand mehr berechnet hat, da wir offensichtlich “Touristen” waren… Nun gut, immerhin waren die Nektarinen sehr lecker! Weil wir noch hungrig waren gab es daraufhin noch eine lettische Köstlichkeit: Eine Art Blätterteigtasche gefüllt mit Spinat und ganz viel Dill. Danach sind wir natürlich noch einer unserer Lieblingsbeschäftigungen in fremden Ländern nachgegangen: Supermärkte entdecken! Uns interessiert es immer sehr, was in anderen Ländern verkauft wird und wie die Preise so sind. Wir haben dort tatsächlich auch eine typische lettische Süßigkeit entdeckt und mitgenommen: Eine Tafel Sonnenblumenkerne mit Sirup!

Da uns der Distrikt in dem wir uns in dem Moment befanden allerdings etwas kurios vorkam, sind wir wieder Richtung Altstadt gelaufen. Unser Weg führte uns durch einen richtig schönen Park entlang am Pilsetas Kanal. Nachdem es angefangen hat zu regnen sind wir in ein wundervolles Cafe in einer kleinen Seitengasse geflüchtet: “The Good Father”. Das war definitiv ein Highlight. Die Bedienungen waren sehr freundlich und wir saßen in einer Art Wintergarten. Die ganze Einrichtung dort hat uns so gut gefallen!

(© Anke Zimmermann)

Wir konnten nicht so lange bleiben, weil wir um 17 Uhr wieder auf der Fähre sein mussten. Riga ist zwar die Hauptstadt Lettlands, hat für uns aber eher einen kleinen gemütlichen Eindruck gemacht. Im Gegensatz zu den Menschen dort, denn diese haben auf uns eher unglücklich gewirkt.

Auf dem Schiff haben wir den Abend mit unseren neu gefundenen Freunden verbracht. Wir waren ca. 20 Leute mit ganz verschiedenen Nationen: Italien, Indien, Holland, Türkei, Deutschland, Rumänien, Portugal, Brasilien, USA, Schweden. Einen tollen Abend und eine lange Nacht später, sind wir um 10:30 Uhr wieder in Stockholm angekommen.

Was uns bleibt sind tolle Eindrücke, neue Freunde, leckere Mitbringsel und Kopfschmerzen! 😀

Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche!

Anouk & Ken

(© Anke Zimmermann)

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.