• English
  • Deutsch
Blog Lifestyle Vegan

Ein Jahr Vegan – Warum und Wie Wir damit anfingen

Hallo Zusammen!

Es ist nun schon ein Jahr her, dass wir unsere Ern├Ąhrung auf eine rein pflanzliche umgestellt haben! Yay! ­čÖé

In diesem Blogeintrag m├Âchte ich Euch erz├Ąhlen warum und wie wir uns f├╝r die pflanzliche Ern├Ąhrung entschieden haben. Au├čerdem wird daraus hervorgehen warum wir uns nicht vorstellen k├Ânnen je wieder tierische Produkte zu konsumieren und was uns zu dieser ├ťberzeugung bewegt hat. Falls Ihr neugierig auf die vegane Ern├Ąhrung seid oder Euch generell einfach mehr damit befassen wollt wo Euer Essen herkommt, dann findet Ihr in diesem Eintrag auch viele Informationsquellen. Er hat nicht den Anspruch alle Themen rund um den veganen Lebensstil abzudecken oder in irgendeiner Weise komplett zu sein – es geht uns nur darum die in unseren Augen wichtigsten Informationen weiterzugeben. Ich werde mich bem├╝hen mich kurz zu fassen, ohne wichtige Informationen auszulassen.

Alle Quellen und Links zu mehr Informationen werden unten aufgelistet sein! Viele unserer Quellen sind leider auf englisch, aber ich werde die deutschen extra hervorheben und ich ermutige jeden auch auf eigene Faust nach deutschsprachigen Informationen zu recherchieren!

Wie Wir Vegan Wurden:

Im November 2016 entschieden Ken und ich uns gemeinsam auf eine pflanzliche Ern├Ąhrung umzusteigen. Wir beide waren davor etwa ein 3/4 Jahr Vegetarier. Ich habe auch im Alter von 13-17 vegetarisch gelebt aber dann wieder angefangen Fleisch zu essen. Einen guten Grund kann ich Euch daf├╝r leider nicht nennen. Wir haben uns beide langsam der rein pflanzlichen Ern├Ąhrung angen├Ąhert, bevor wir alle tierischen Produkte aus unserem Speiseplan gestrichen haben. Angefangen haben wir damit keine Eier mehr zu kaufen. Dann haben wir die Kuhmilch durch Pflanzenmilch eingetauscht und ganz am Ende aufgeh├Ârt K├Ąse zu konsumieren. Der letzte Schritt war vor allem f├╝r mich sehr schwierig, da ich K├Ąse immer sehr gemocht habe. Ken ist fast ├╝ber Nacht zum Veganer geworden, w├Ąhrend ich das Ganze Schritt f├╝r Schritt anging und die nicht-veganen Lebensmittel die ich noch hatte aufgebraucht habe (z.B. Pesto, Cracker und M├╝sliriegel). Ken hat seine nicht-veganen Lebensmittel an seine Mitbewohner/innen verschenkt, sodass nichts schlecht wurde. Wir haben beide unterschiedliche Wege f├╝r den Umstieg gefunden und das ist okay so – wir denken jeder findet seinen eigenen Weg um Gewohnheiten zu ├Ąndern ­čÖé

Ich m├Âchte kurz etwas zu dem K├Ąse-Thema sagen, denn ich bekomme immer wieder mit wie schwer es Menschen f├Ąllt aufzuh├Âren K├Ąse zu essen. Vielleicht hilft es, mehr Informationen dar├╝ber zu bekommen warum uns das so schwer f├Ąllt – mir hat es auf jeden Fall sehr geholfen und ich vermisse K├Ąse jetzt nicht mehr!

Ich denke der Grund daf├╝r, dass es vielen schwer f├Ąllt auf K├Ąse zu verzichten liegt darin, dass K├Ąse Casomorphin enth├Ąlt, ein Stoff ├Ąhnlich eines Opiats. Casomorphine binden im Gehirn an die selben Rezeptoren wie Heroin und andere Drogen, was bedeutet dass mit jedem Biss etwas Dopamin ausgesch├╝ttet wird – das macht s├╝chtig. Die Casomorphine sind in der Milch von allen S├Ąugetieren (auch in menschlicher Milch) auffindbar und sorgen daf├╝r, dass das Neugeborene zur Muttermilch zur├╝ckkehrt und dadurch schnell gr├Â├čer wird und w├Ąchst.

(Quelle:┬á┬áhttps://nutritionfacts.org/2012/06/21/cows-milk-casomorphin-crib-death-and-autism/, earthyandy on instagram, hier gibt es noch eine bessere Erkl├Ąrung als meine:┬áhttp://blog.healthkismet.com/casomorphins-cheese-addiction-diet-health)

Warum Wir Vegan Wurden:

Nun soll es um das Warum gehen. Wir wurden haupts├Ąchlich aus ethischen Gr├╝nden vegan. Au├čerdem haben wir bemerkt, wie unsinnig es ist auf Fleisch zu verzichten um Tierleid zu verhindern, aber trotzdem noch Milchprodukte und Eier zu konsumieren. Durch die ganzen Informationen die wir uns angeeignet haben, wurde uns klar, dass die Milchindustrie mindestens genauso schrecklich ist wie die Fleischindustrie, wenn nicht sogar noch schlimmer. Auch f├╝r Milchprodukte und Eier sterben Millionen Tiere. Wenn Ihr mehr ├╝ber dieses Thema erfahren m├Âchtet, lest bitte das Buch Tiere Essen von Jonathan Safran Foer (Bestseller!), schaut Earthlings oder andere der unz├Ąhligen Dokumentationen die es zu dem Thema auf dem Markt gibt.

Ethische Gr├╝nde:

Landwirtschaftliche Viehhaltung ist der gr├Â├čte Grund f├╝r Artensterben, die Zerst├Ârung des Regenwalds, CO2 Emissionen, Trinkwasserknappheit, umgekippte Ozeangebiete, Wasserverschmutzung, Zerst├Ârung von Lebensraum von Mensch und Tier, unglaublich gro├če Abfallmassen, das Aussterben wildlebender Tiere und Hungersn├Âte vor allem in Schwellenl├Ąndern.┬á

Das sind so unglaublich viele schlimme Dinge die wir nicht haben wollen in unserer Welt. Als wir angefangen haben uns dar├╝ber zu informieren hat das Ganze uns ├╝berfordert und auch ziemlich entmutigt. Was f├╝r einen Unterschied w├╝rde eine Person schon ausrichten k├Ânnen? haben wir uns gefragt. Aber denkt mal an so viele Revolutionen auf der Welt die schon erfolgreich waren: alle fingen mit nur einer Handvoll Menschen an, bevor sie immer weiter wuchsen und schlie├člich die Welt ver├Ąnderten! F├╝r uns war klar, wir konnten diese ganzen schlimmen Vorkommnisse nicht weiter unterst├╝tzen wenn es auch m├Âglich & sogar ges├╝nder war, rein pflanzlich zu leben!

“Jeden Tag den eine Person vegan lebt, kann diese ├╝ber 4000 Liter Wasser, mehr als 19 kg Getreide, fast 3m┬▓ Regenwald und ein Tierleben einsparen.”

Man kann ein Leben retten, indem man einen Tag vegan lebt – warum nicht mal ausprobieren? Es f├╝hlt sich sehr gut an ­čÖé

Falls Ihr an einem der genannten Thema besonderes Interesse habt und noch mehr nachlesen wollt, k├Ânnt Ihr das in der dazugeh├Ârigen Quelle. Hier findet Ihr eine Auflistung von renommierten Artikeln (auf Englisch):┬áhttp://www.cowspiracy.com/facts. Und es gibt noch so viel mehr Informationsquellen, googelt einfach mal ein bisschen!

Gewalt gegen Tiere:

Ein weiteres Thema das uns sehr am Herzen liegt und weswegen wir urspr├╝nglich Vegetarier wurden, sind die Tiere. Eine kurze Erkl├Ąrung: wir nennen uns Veganer, da wir haupts├Ąchlich aus ethischen und moralischen Gr├╝nden diesen Lebensstil gew├Ąhlt haben. Menschen die haupts├Ąchlich aus gesundheitlichen Gr├╝nden pflanzlich essen (das ist auch toll!) und keine moralische Verpflichtung f├╝hlen, w├╝rden wir eher nicht so nennen und sie eher als Menschen bezeichnen die sich rein pflanzlich ern├Ąhren.

Ich m├Âchte Euch hier jetzt keine brutalen Videos und Bilder von leidenden und sterbenden Tieren zeigen, aber wenn Ihr sowas sehen m├Âchtet findet Ihr vieles im Internet. Wer mehr dar├╝ber und ├╝ber die Lebensbedingungen der Farmtiere erfahren m├Âchte, sollte Tiere Essen von Jonathan Safran Foer lesen, Earthlings oder andere Dokumentationen schauen! Es ist auf jeden Fall sehr erleuchtend! Denkt immer daran: es gibt einen Grund warum die Leute ihre Kinder in die Gew├Ąchsh├Ąuser mitnehmen um Gem├╝se zu ernten, aber ihnen nie ein Schlachthaus von innen zeigen!

Das hier ist ein Video welches normale standardisierte Schlachtprozeduren in Australien zeigt. Es kann mit den Prozeduren in den USA und Europa verglichen werden! In den USA darf allerdings nicht in Schlachth├Ąusern gefilmt werden und es gibt sehr hohe Strafen wenn man es doch tut, deswegen ist es schwierig ein Video dazu zu finden. Das Video habe ich von Ellen Fisher:┬áhttp://watch1000eyes.com

Bitte denkt IMMER daran, dass auch Tiere von Bio-Bauernh├Âfen in den industriellen Schlachth├Âfen landen! Es gibt keine Bio-Schlachth├Âfe┬áund es gibt keine humane Art ein Lebewesen zu t├Âten, das eigentlich leben will!┬áBedenkt bitte au├čerdem, dass es nat├╝rlich ein Schritt in die richtige Richtung ist Bio-Produkte zu kaufen, aber die regul├Ąre Massentierhaltung macht trotzdem 98% der Tierhaltung aus. Die Unterschiede der Lebensbedingungen f├╝r Bio-Tiere im Vergleich zu Tieren aus der Massentierhaltung sind minimal und am Ende leiden auch diese Tiere unglaublich!

Karnismus: 

Wir unterscheiden nicht mehr zwischen Haustieren wie Hunden und Katzen und Hoftieren, wie etwa K├╝he, Schweine, Ziegen und H├╝hner. Unserer Meinung nach ist diese Unterscheidung schlicht unfair und es gibt keinen nachvollziehbaren Grund daf├╝r. Das gr├Â├čte Argument ist jedoch immer die Tradition. Ich denke die Tradition bestimmte Tierarten zu essen und andere als Haustiere zu halten, ist kein echtes Argument. In manchen L├Ąndern der Welt ist es normal, Hunde, Pferde und Katzen zu essen – in manchen Gegenden w├╝rde man niemals K├╝he essen. Die Traditionen auf der Welt sind sehr unterschiedlich und widersprechen sich gegenseitig. Es gibt nicht die eine richtige Art Tiere zu essen, irgendjemand wird es f├╝r falsch halten, dass man eine bestimmte Tierart isst. Denkt mal an Menschen die Hunde essen – das gleiche Gef├╝hl was hier hervorgerufen wird habe ich auch bei dem Gedanken daran, dass Menschen Schweine und K├╝he essen. Nat├╝rlich sind es unterschiedliche Tierarten, aber DIESE TIERE WOLLEN ALLE LEBEN UND SIE ALLE LEIDEN! In dieser Hinsicht gibt es keinen Unterschied! Falls Ihr es noch nicht wusstet: auch Fische sp├╝ren Schmerz und leiden. Es gibt hier keine Unterschiede. Wir sind alle gleich in unserem Verlangen danach zu leben, gl├╝cklich zu sein und in unserer F├Ąhigkeit Schmerz sp├╝ren zu k├Ânnen und zu leiden.

Wir denken, dass Traditionen nicht immer etwas gutes sind: Beispiele f├╝r negative Traditionen w├Ąren zum Beispiel der Sklavenhandel und die Diskriminierung von farbigen Menschen, Frauen und queeren Menschen.

Falls Ihr Euch nun mehr daf├╝r interessiert warum wir manche Tiere essen und andere lieben, oder falls Ihr noch nie etwas von Karnismus geh├Ârt habt, empfehle ich Euch dieses Video von Melanie Joy, in dem sie auf englisch erkl├Ąrt was Karnismus ist und wie sich dieses Glaubenssystem entwickelt hat:┬áhttps://www.youtube.com/watch?v=ao2GL3NAWQU.

Gesundheitliche Gründe: 

Fleisch: Fleisch, im besonderen rotes Fleisch, wurde als genauso krebserregend wie Zigaretten eingestuft. Und zu diesem Ergebnis kam nicht eine kleine unbedeutende Untersuchung, sondern die Weltgesundheitsorganisation (WHO)! Schaut es gerne nach, falls Ihr es nicht glauben k├Ânnt. Fleisch und Milchprodukte sind der gr├Â├čte Ausl├Âser f├╝r die h├Ąufigsten Todesursachen auf der Welt, wie z.B.: koronale Erkrankungen, Herzkrankheiten, Diabetes und so weiter. Fleisch hat keine gesundheitlichen Vorz├╝ge. Stattdessen steckt es voller Transfetts├Ąuren, Cholesterin, Hormone, ges├Ąttigten Fetts├Ąuren und das meiste Fleisch enth├Ąlt sogar Antibiotika. Viele Fertigprodukte wie zum Beispiel Hot Dogs, abgepackte Burger, Wurst etc. bestehen aus den Abf├Ąllen der Fleischindustrie, die da w├Ąren: Ohren, Knochen, Sehnen, Federn, Schw├Ąnze, Genitalien, Anusse und kranke Fleischteile, wie etwa Tumore! Viele viele Tiere sind aufgrund der schlimmen Haltung krank und es rentiert sich wirtschaftlich gesehen nicht, sie zu kurieren. Deren Fleisch wird meistens trotzdem zu Nahrung verarbeitet, da es diesbez├╝glich kaum Regelungen und Gesetze gibt!

Milchprodukte:┬á Zu Beginn m├Âchte ich an den Teil am Anfang des Beitrags erinnern, in dem es um K├Ąse geht. Kuhmilch ist genauso wie Ziegenmilch, Schafsmilch oder andere Milchsorten f├╝r Babies. Milch steckt voller ├ľstrogene und anderer Stoffe die helfen sollen ein Neugeborenes in sehr kurzer Zeit zu einem ausgewachsenen Lebewesen heranwachsen zu lassen. F├╝r einen menschlichen Erwachsenen ist diese Menge an ├ľstrogen einfach nicht gesund. Ein gutes Beispiel daf├╝r, welche Auswirkungen der Konsum von vielen Milchprodukten haben kann, sind sogenannte “M├Ąnnerbr├╝ste”. Viele ├╝bergewichtige M├Ąnner die viele Milchprodukte konsumieren bekommen Fetteinlagerungen an der Brust, durch die vielen Hormone, welche in der Milch enthalten sind. Nicht nur das, Kuhmilch kann au├čerdem das Wachstum von Krebszellen anregen und das Risiko f├╝r Prostatakrebs erh├Âhen (Quelle:┬áhttps://nutritionfacts.org/video/prostate-cancer-and-organic-milk-vs-almond-milk/). ├ťber das Thema Osteoporose: “Kalzium ist wichtig. Aber Milch ist nicht die einzige, oder ├╝berhaupt die beste Quelle hierf├╝r” –> mehr zu dem Thema findet Ihr hier:┬á//www.hsph.harvard.edu/nutritionsource/what-should-you-eat/calcium-and-milk/.

Die L├╝ge, dass wir Milch brauchen um starke Knochen zu bekommen wurde von der US amerikanischen Milchindustrie erfunden und auf der ganzen Welt verbreitet. Eine einzelne, sehr unrepr├Ąsentative und von der Milchindustrie gesponserte Untersuchung war der Beginn dieser Irref├╝hrung. Heute gibt es etliche neuere Studien die das Gegenteil beweisen!

Hier w├╝rde ich gerne noch eine Liste anh├Ąngen von Stoffen die in der Kuhmilch die wir trinken enthalten sind:

  • Hormon-Cocktails: unter anderem Steroide und Schilddr├╝senhormone, die daf├╝r sorgen sollen gestresste K├╝he ruhig zu halten
  • Magen-Darm Peptide: verschiedene Stoffe die das Wachstum beschleunigen sollen
  • Wachstumshormone: verschiedene Stoffe die die Milchproduktion steigern sollen
  • Eiter: US amerikanische Untersuchungen zeigten, dass mindestens 322 Millionen Eiterzellen pro Glas Milch enthalten sind. Diese Menge an Eiter liegt weit ├╝ber dem kritischen Limit des f├╝r den Menschen ungef├Ąhrlichen Konsums von Eiter und ist direkt mit paratuberculosis Bakterien und der Crohn’s Krankheit in Verbindung gebracht worden. Der Eiter stammt von den entz├╝ndeten Eutern der K├╝he, die meist unbehandelt bleiben.
  • Blut: das Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten (USDA) erlaubt bis zu 1,5 Millionen wei├čer Blutk├Ârperchen pro Milliliter regul├Ąr verkaufter Kuhmilch. Man trinkt also Kuhblut mit der Milch und das ist gesetzlich erlaubt (nicht nur in den USA).
  • Antibiotika: Derzeit sind K├╝he in der Massentierhaltung so viel Misshandlung und Krankheiten ausgesetzt, dass ihnen kontinuierlich Antibiotika gespritzt werden und sie mit chemikalischen Salben eingerieben werden um chronische Krankheiten unter Kontrolle zu halten. Mit Behandlung der Krankheiten hat das nichts zu tun, es geht darum die Kuh weiter f├╝r die Produktion einsetzen zu k├Ânnen. (Quelle:┬áhttps://www.globalhealingcenter.com/natural-health/dangers-of-cows-milk/)

Eier:┬áAus Eiern entstehen normalerweise K├╝ken. Wenn die Eier jedoch unbefruchtet sind, fressen Hennen die Schalen oft wieder auf, da sie das Kalzium zur Produktion weiterer Eier ben├Âtigen. Menschen essen Eier, bevor sie sich zu dem entwickeln k├Ânnen, was eigentlich aus ihnen werden soll. ├ťberlegt mal, aus was das Ei bestehen muss, damit daraus ein voll entwickeltes K├╝ken entstehen kann! Eier sind die am h├Âchsten konzentrierte essbare Quelle von Cholesterin und deswegen sehr ungesund. Die US amerikanische Abteilung f├╝r Landwirtschaft der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat der Eierindustrie verboten, Eier als gesund, nahrhaft oder wenigstens gefahrlos verzehrbar zu bezeichnen! Hier findet Ihr die Quelle dazu und weitere Informationen dar├╝ber, warum Eier nicht gesund sind:┬áhttps://nutritionfacts.org/video/who-says-eggs-arent-healthy-or-safe/.

 

Das war jetzt nur eine Auswahl an Gr├╝nden daf├╝r, warum tierische Produkte nicht notwendig oder gesund sind. Es gibt wirklich gro├če Mengen an Informationsquellen da drau├čen und wir empfehlen jedem, sich selbst zu informieren! Trotzdem m├Âchten wir darauf hinweisen, dass es wichtig ist im Hinterkopf zu behalten, dass viele Studien und Untersuchungen von Verb├Ąnden der landwirtschaftlichen Viehhaltung initiiert und unterst├╝tzt werden. Die Menschen die viel Geld mit diesem Gesch├Ąft verdienen, m├Âchten nat├╝rlich, dass es so bleibt.

 

Puh. Ich wei├č das waren jetzt wirklich sehr viele Informationen auf einmal und es war viel zu lesen. Ich habe wirklich versucht mich kurz zu fassen, es ist jedoch ziemlich schwer bei einem Thema das f├╝r mich so wichtig ist. Falls es Euch zu viel Text war, lasst es uns bitte wissen & ich entschuldige mich schonmal daf├╝r! Wie ich schon sagte, es gibt noch viel mehr aufzuz├Ąhlen und zu erkl├Ąren und dieser Eintrag ist auf jeden Fall kein komplettes Abbild der Gr├╝nde die f├╝r den Veganismus sprechen. Trotzdem hoffe ich, dass der Eintrag f├╝r Euch hilfreich war, dass Ihr etwas gelesen habt was Euch zum Nachdenken angeregt hat, oder von dem ihr vorher noch nie etwas geh├Ârt habt. Ich habe versucht alle Quellen einzuf├╝gen, aber es kann sein, dass ich etwas vergessen habe. Falls Ihr mehr zu einem bestimmten Thema wissen m├Âchtet, schreibt uns gerne und wir versuchen Euch mit Infomaterial zu versorgen! ­čÖé

Falls Ihr nun Eure Essgewohnheiten ├Ąndern, oder ├╝berdenken m├Âchtet, w├╝rde uns das wirklich sehr sehr gl├╝cklich machen! Bitte z├Âgert nicht, Euch mit Fragen hier oder ├╝ber Instagram an uns zu wenden. Bedenkt, dass Ihr jetzt nicht ├╝ber Nacht vegan werden m├╝sst – jeder kleine Schritt in die richtige Richtung ist ein guter Schritt! Es wird mit der Zeit immer einfacher, wenn sich die Geschmacksknospen ├Ąndern & ich verspreche Euch, die Umstellung zahlt sich auf so viele Arten aus! Manchmal ist es sehr schwer Gewohnheiten zu ├Ąndern, vor allem wenn man sein ganzes Leben lang mit ihnen aufgewachsen ist. Werdet nicht w├╝tend oder frustriert, wenn die Umstellung f├╝r Euch nicht einfach ist, oder nicht so schnell von statten geht wie Ihr es Euch w├╝nscht. Das ist total normal! Konzentriert Euch einfach auf Euch selbst und verliert nicht die Richtung.

Wir wissen, Ihr k├Ânnt das!

Ganz liebe Gr├╝├če ­čÖé
Anouk & Ken

 

Liste der Quellen und Informationsm├Âglichkeiten (die Doku die mich letzten Endes vom Veganismus ├╝berzeugt hat war Cowspiracy, ich empfehle sie sehr!):┬á

Die meisten genannten Quellen sind englischsprachig. Falls Ihr nicht so fit im Englischen seid oder Euch einfach lieber auf Deutsch informiert, gibt es viele dieser Quellen durch ein bisschen googlen auch auf deutsch zu finden! Und selbst wenn nicht, es gibt mittlerweile wirklich in jeder Sprache Informationen zum Thema Veganismus ­čÖé

Dokumentationen ├╝ber die gesundheitlichen Aspekte:

What The Health (kostenlos über Netflix, oder hier zu kaufen: http://www.whatthehealthfilm.com/)

Gabel statt Skalpell (kostenlos ├╝ber Netflix, oder hier zu kaufen:┬áhttps://www.forksoverknives.com/the-film/#gs.cbpoIT0, es gibt auch einen dazugeh├Ârigen sehr informativen Youtube Kanal mit dem englischen Namen Forks over Knives)

Food Choices (kostenlos ├╝ber Netflix)

Eine gemeinnützige und wissenschaftsbasierte englischsprachige Webseite die die neuesten Studien zusammenfasst und auswertet: https://nutritionfacts.org/

Dokumentationen ├╝ber die landwirtschaftliche Viehhaltung und deren Auswirkungen auf die Umwelt:

Earthlings (├╝ber Vimeo)

Cowspiracy (kostenlos über Netflix, oder hier zu kaufen: http://www.cowspiracy.com/)

Ein Buch geschrieben von einem Fleisch-essenden Vater der recherchiert, ob er seinem Sohn Fleisch zu Essen geben soll oder nicht: https://www.amazon.de/Tiere-essen-Jonathan-Safran-Foer/dp/3462040448 (Auf Nachfrage würde ich dieses Buch auch ausleihen!)

Eine Rede (auf Englisch) über 100 Gründe vegan zu werden von Gary Yourovsky: https://www.youtube.com/watch?v=es6U00LMmC4

Ein deutscher Artikel über Milch und Osteoporose: https://www.peta.de/osteoporose#.WgMaxGjWzIV 

Mehr Informationen zu den ethischen Gründen für Veganismus und Artikelsammlungen (auf Englisch): http://www.cowspiracy.com/facts/

Ein Video über Karnismus (auf Englisch) von Melanie Joy: https://www.youtube.com/watch?v=ao2GL3NAWQU oder findet mehr zum Thema, indem Ihr Karnismus und Melanie Joy googelt!

Das Video über standardisierte Schlachthauspraktiken: http://watch1000eyes.com

Die Weltgesundheitsorganisation über Fleisch (auf Englisch): http://who.int/features/qa/cancer-red-meat/en/ & http://who.int/nutrition/topics/3_foodconsumption/en/index4.html

 

Einige unserer liebsten veganen Influenzer:

Vegan ist Ungesund auf Youtube! –> Informationen und Aufkl├Ąrung witzig verpackt

Caitlin Shoemaker (englischsprachig, frommybowl auf Instagram und Youtube) –> vor Allem gesunde und einfache vegane Rezepte

Ellen Fisher (englischsprachig, ellenfisher auf Instagram und Youtube) –>Lebensstil, Erziehung, vorwiegend rohe vegane Rezepte

Claire Michelle (englischsprachig, plantifulsoul auf Instagram und Youtube) –> Bewusstsein, Optimismus, Inspiration

Bonny Rebecca (englischsprachig, bonnyrebecca auf Instagram und Youtube) –> vor Allem gesunde vegane Rezepte

Maddy Lymburner & Kyle Fraser (englischsprachig, maddilymburner on Instagram and Youtube) –>gesunde vegane Rezepte und Fitness

Bj├Ânr (englischsprachig, bjonr auf Instagram) –> Essensinspiration, Fitness

Gaz Oakley (englischsprachig, avantgardevegan auf Instagram und Youtube) –> viele tolle Rezepte

Sarah Lemkus (englischsprachig, sarahlemkus auf Instagram und Youtube) –> Erziehung, Lebensstil, gesunde vegane Rezepte

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.